Die Anzahl an Ransomware-Angriffen, insbesondere in kleinen und mitteständischen Unternehmen, war 2016 so hoch, wie noch nie. Bei KMUs gehörten Cryptomalware-Angriffe sogar zu den 3 größten IT-Sicherheitsproblemen. Wir haben für Sie zusammengestellt, warum Sie Ihre Daten, Geräte und Benutzer schützen müssen.

4 Gründe

  1. Die Anzahl an Ransomware-Angriffen ist steigend. 20% der Unternehmen weltweit und 42% der kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden 2016 Opfer dieser Attacken. Aus einer Umfrage zu IT-Sicherheitsrisiken 2016 geht hervor, dass Unternehmen alle 40 Sekunden durch Ransomware angegriffen wurden
  2. Die finanziellen Schäden durch diese Angriffe sind enorm hoch. Durchschnittlich enstehen für ein KMU Kosten in Höhe von 99.000 $ durch einen einzigen Cryptomalware-Angriff.
  3. Der Verlust von Unternehmensdaten ist irreparabel. Bei etwa 67% der betroffenen KMUs kam es zu einem vollständigen oder teilweisen Verlust durch Cryptomalware. Eines von fünf Unternehmen hat seine Daten auch nach der Zahlung von Lösegeld nicht zurück erhalten.
  4. Ransomware breitet sich weiter aus. Innerhalb von 12 Monaten wurden 62 neue Arten entdeckt und weit über 1 Mio. Benutzer PCs von Cryptors für zukünftige Angriffe ausgespäht.

Es gibt Technologien, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Daten vor Angriffen schützen können. Der mehrstufige Schutz von Kaspersky Lab schrimt zuverlässig Cryptomalware ab und wird stetig auf wandelnde Bedrohungslagen angepasst. Erkennung von Malware, Sicherheitskontrollen, System Watcher und Anti-Cryptor-Funktionen sind nur einige Bestandteile der Anti-Ransomware-Lösung von Kaspersky Lab. Wir sind zertifizierter Kaspersky-GOLD-Partner und beraten Sie gern. Sprechen Sie uns an.

 

Quelle: Kaspersky Lab